malschule

Maltechniken, Materialien & Motive

 

Maltechniken: von Aquarell bis Ölmalerei
  - Skizzieren
  - Pastellmalerei
  - Aquarellmalerei
  - Gouachenmalerei
  - Ölmalerei
  - Acrylmalerei
Mal- und Zeichenmaterialien
  - Blei- und Farbstifte
  - Rötel und Kohle
  - Aquarellfarbe
  - Ölfarbe
  - Acrylfarbe
  - Zeichenfedern
  - Pinsel
  - Tusche
  - Papier
  - Leinwand
Motive: von Aktmalerei bis Stillleben
  - Licht und Schatten
  - Perspektivisches Zeichnen
  - Porträtmalerei
  - Aktmalerei
  - Tiermalerei
  - Landschaftsmalerei
  - Stillleben malen

Tiermalerei

ABC

Proportionen eines Pferdes, gezeichnet von Oliver Gerke (Fernlehrer im Lehrgang Kreative Malschule)

Schon unsere Urahnen haben Tiere in die Kunst einbezogen. Alte Höhlenmalereien zeigen uns erstaunlich akkurate Zeichnungen von Mammuts, Büffeln, Bären oder Wildschweinen. Unsere Vorfahren haben diese Tiere in all ihren Bewegungen sehr gut gekannt – das wird dem Betrachter der exakten und oft eleganten Formen klar. Zu allen Zeiten haben die Menschen Freude daran empfunden, Tiere in der Natur oder auch die treuen Begleiter in Haus und Hof zu zeichnen oder malen. In nahezu jeder Epoche gab es eine Reihe namhafte Tiermaler.

Jeder angehende Künstler sollte sich einmal in diesem Sujet bewegt haben. Beginnen kann er oder sie mit dem Abzeichnen von Fotos. Später sollte dann jeder einmal ein Tier in freier Natur oder im Zoo malen – es ist ein unvergleichliches Erlebnis. Darüber hinaus ist sehr lehrreich und gut, Tierskizzen anzufertigen, denn das Auge wird dabei herausgefordert wie bei kaum einer anderen künstlerischen Aufgabe.

ABC

Katze, gemalt von Oliver Gerke (Fernlehrer im Lehrgang Kreative Malschule)

In der Kreativen Malschule ist eine Lernstufe dem Thema Tiermalerei gewidmet. Hier können Sie Schritt für Schritt lernen, wie Sie Tiere am besten malen: Es geht unter anderem um Anatomie, Fell, Gefieder, Perspektive und Farben. Viele praktische Tipps und genaue Anleitungen erwarten Sie. Lesen Sie hier einen Auszug aus dem Fernkurs-Studienmaterial zum Thema „Tiere perspektivisch zeichnen“:

„Am attraktivsten sind Motive, die wir über Eck sehen, denn nur so erschließt sich dem Betrachter Räumlichkeit und Dreidimensionalität. Als Zeichner muss man deshalb auch bei Tierzeichnungen die Gesetzmäßigkeiten von Perspektive und ihren Fluchtpunkten anwenden, die man beim Zeichnen von einfachen Gegenständen, Szenarien oder Landschaften anwendet.“

Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren, fordern Sie unverbindlich das Gratis-Informationspaket der Kreativen Malschule an.

info anfordern