malschule

Maltechniken, Materialien & Motive

 

Maltechniken: von Aquarell bis Ölmalerei
  - Skizzieren
  - Pastellmalerei
  - Aquarellmalerei
  - Gouachenmalerei
  - Ölmalerei
  - Acrylmalerei
Mal- und Zeichenmaterialien
  - Blei- und Farbstifte
  - Rötel und Kohle
  - Aquarellfarbe
  - Ölfarbe
  - Acrylfarbe
  - Zeichenfedern
  - Pinsel
  - Tusche
  - Papier
  - Leinwand
Motive: von Aktmalerei bis Stillleben
  - Licht und Schatten
  - Perspektivisches Zeichnen
  - Porträtmalerei
  - Aktmalerei
  - Tiermalerei
  - Landschaftsmalerei
  - Stillleben malen

Blei- und Farbstifte

ABC

Einige der wichtigsten Zeichenutensilien für Künstler

Der Bleistift ist heute nicht nur im Kunstbereich einer der gebräuchlichsten Stifte zum Schreiben, Skizzieren und auch zum Zeichnen. Bleistifte erlauben es durch Anwendung von feinen oder dicken Strichen, Schrift und Zeichnungen zu variieren und zu modulieren. Sie werden in verschiedene Härte- und Schwärzegrade eingeteilt; der Härtegrad ist am Bleistiftabrieb auf dem Papier erkennbar. Sehen Sie am oberen Ende des Stiftes nach, dort ist in der Regel eine Ziffer- und Buchstabenkombination eingedruckt, wie z. B. 2H, HB, 4B.
H: steht für Härtegrad
B: steht für Black (Schwarz)

ABC

Bleistiftauswahl im Künstlerbedarf. Verwenden Sie zum Zeichnen nur Bleistifte von guter Qualität

Je weicher die Mine ist (9B-3B), desto stärker reagiert sie auf den geringsten Druck der Finger und umso fetter und schwärzer wird der Strich. Je härter die Mine ist (H bis 6H), desto feiner und heller ist der Strich. Diese Bleistifte eignen sich für Architekten und technische Zeichner. Übliche Bleistifte zum Schreiben liegen in der Mitte und haben meist die Bezeichnung HB.

Buntstifte, auch Farbstifte genannt, werden wird vor allem zum Illustrieren und weniger für künstlerische Darstellungen verwendet. Durch seinen feinen Farbabrieb können Sie mit dem Buntstift exakte Linien zeichnen. Buntstifte, die mit Wasser vermalt werden können, heißen Aquarellstifte.

ABC

Zum Verwischen und Schraffieren eignen sich Grafitstifte besser als Bleistifte

Der Buntstift wird wie der Bleistift in Holzfassung produziert. Gute Buntstifte bestehen aus hochwertigen Farbpigmenten und haben einen weichen, aber dennoch exakten Farbabrieb.

In der Kreativen Malschule werden Sie die Materialien, mit denen Sie künstlerisch umgehen werden, ausführlich kennen lernen. Viele praktische Tipps und Anleitungen erwarten Sie. Lesen Sie hier einige Auszüge aus dem Fernkurs-Studienmaterial zum Thema „Graphitstifte“:

„Die Minen von Grafitstiften enthalten im Gegensatz zu Bleistiften nur Grafit, während Bleistiftminen aus einem Grafit-Ton-Gemisch bestehen. Grafitstifte haben einen Minendurchmesser von ca. 0,5 bis 1,5 cm. Eine stabilisierende Hülle wie bei Bleistiften ist wegen der Stärke nicht mehr nötig. Sie erhalten sie als Stange gepresst oder der einfacheren Verwendbarkeit halber mit Holzfassung. Die Stärke der Grafitstifte wird ebenso wie beim Bleistift in H- und B-Werten gemessen. Die Unterschiede zwischen beiden Stiftsorten sind im Prinzip gering. Grafitstifte eignen sich etwas besser zum Verwischen und Schraffieren. Mit ihnen erzielen Sie dunklere, dickere und strukturiertere Linien als mit dem Bleistift. Grafitstifte sind ergiebig und vielseitig einsetzbar. Die puren Grafit-Sticks können – ohne Papierhülle – auch mit der Breitseite für Schraffuren und flächige Zeichnungen verwendet werden.“

Wollen Sie mehr zu diesem Thema erfahren, fordern Sie unverbindlich das Gratis-Informationspaket der Kreativen Malschule an.

info anfordern